Banner Logo Katholische Männerbewegung
 
 
 

Die Katholische Männerbewegung (KMB) lud am Aschermittwoch zum diesjährigen Impulstag ins Bildungshaus Stift Zwettl ein. Das Jahresthema „Mitgestalten der Gesellschaft“ wurde dabei mit einem Blick auf Jesus und sein Wirken in der damaligen Gesellschaft sowie auf die zukünftige „Mobilität auf dem Lande“ betrachtet.

 

Beim Informationsgespräch des Vorstandes der Katholischen Männerbewegung (KMB) mit Bischof Alois Schwarz würdigte dieser die vielfältigen Aktivitäten für Männer in der Diözese St. Pölten.

 

Für mehr direkte Demokratie als Maßnahme gegen zunehmenden Populismus hat sich der Schweizer Politologe Dr. Nenad Stojanovic beim diözesanen Männertag am 16. Februar im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten ausgesprochen. Die Kath. Männerbewegung (KMB) hat im Rahmen ihres Jahresthemas „Von der Ohnmacht zur Wirkmacht“ zur Tagung über „direkte Demokratie gegen Populismus“ geladen.

 

Auch 2019 geht die KMB wieder auf Reisen. Für die Tage von 31. Juli bis 3. August 2019 wurde ein vielfältiges Programm zusammengestellt.

 

Am Wochenende vor dem 1. Adventsonntag trafen sich 14 Männer zu Begegnungs- und Besinnungstagen in Bad Traunstein.

 

St. Pölten, 20.11.2018 (dsp) Nikolaus-Darsteller aus dem Diözesangebiet erhielten bei einer Schulung in der Pfarre St. Pölten-Viehofen Wissenswertes von der Katholischen Jungschar und der Katholischen Männerbewegung vermittelt. Lisa Funiak und Peter Haslwanter bereiteten die künftigen Darsteller auf ihre Aufgaben vor.

 

Österreichs größte Männerorganisation erhielt bei der Herbstkonferenz am 9. November 2018 im Stift Rein bei Graz einen neuen Vorsitzenden. Der Steirer Ernest Theußl folgt dem Niederösterreicher Leopold Wimmer an der Spitze der Katholischen Männerbewegung.

 

Beim Dekanatsmännerabend in Weistrach lud Referent DI Johannes Pressl die teilnehmenden Männer ein, Politiker auch mit positiven Visionen zu konfrontieren und in Interaktion zu halten.

 

Leopold Wimmer ist neuer Präsident der Katholischen Aktion Österreich (KAÖ). Die Konferenz der KAÖ wählte Wimmer im Herbst zum Nachfolger von Gerda Schaffelhofer, die die vergangenen sechs Jahre an der Spitze der offiziellen katholischen Laienorganisation stand. Leopold Wimmer war die letzten zehn Jahre an der Spitze der Kath. Männerbewegung Österreich. In der Diözese St. Pölten ist er in der Katholischen Aktion seit 2003 Vizepräsident.

 

Die Katholische Männerbewegung und ihre entwicklungspolitische Aktion SEI SO FREI vergaben vor 30 Jahren ihre Auszeichnung für Gerechtigkeit und Menschenwürde und benannten sie zu Ehren von Bischof Romero „Romero-Preis“.

Seiten