Banner Logo Katholische Männerbewegung
 
 
 

Geburtstag. Das Männermagazin y bzw. der RUFER erscheinen seit 60 Jahren. Von St. Pölten ausgehend entwickelte sich ein österreichweites Farbmagazin. Alle langjährigen Leserinnen und Leser mögen sich auf eine Zeitreise einlassen. Und alle, die erst vor kurzem mit dem y in Kontakt getreten sind, möchte ich zu einem Blick auf die Historie einladen.

 

Überall erreichbar und ständig einsatzbereit. Die Lebensrealität von Männern heute lässt ihnen zwischen Arbeit und Familie kaum Zeit anzuhalten und zur Ruhe zu kommen.

 

Sammelaktion. Scheinbar wertlose Münzen und Geldscheine aus den letzten Urlauben sammelt jetzt die Katholische Männerbewegung. Dieses Urlaubskleingeld wird über Partner wieder zu Geld gemacht. Damit werden zwei konkrete Projekte unterstützt.

 

Leben in Fülle: Es muss doch mehr als alles geben!
„Menschen schauen immer nach dem Dahinter und Darüber, dies ist auch die Freiheit des Menschen“ meinte Prof. Dr. Kurt Finger bei der Herbstkonferenz der Katholischen Männerbewegung im Bildungshaus Stift Zwettl.

 

 Amstetten. Bei der KMBÖ-Sommerakademie besuchte ein Gruppe von TeilnehmerInnen die Firma „Umdasch group“ in Amstetten.

 

Rund um das Vatertagswochenende fand im Waldviertel das erste von der KMB St. Pölten organisierte Vater-Kind-Wochenende statt.

 

Erlebnisreiche Tage gab es für dreißig Mesnerinnen und Mesner sowie Mitglieder der Katholischen Männerbewegung aus der Diözese St. Pölten bei der Gemeinschaftsfahrt 2017 nach Oberösterreich und Bayern.

 

Wirtschaft braucht wieder Moral

Die Notwendigkeit einer höheren Moral in der Wirtschaft betonte Altabt Gregor Henckel Donnersmarck vom Stift Heiligenkreuz bei einem Impulstag der Katholischen Männerbewegung zum Thema „Geld in dieser Welt“ am Aschermittwoch im Bildungshaus Stift Zwettl.

 

Als größte Männerorganisation Österreichs bearbeitet die Katholische Männerbewegung viele unterschiedliche Themen rund um das Mannsein. Bewusstes Zeit nehmen für Vater-Kind(er)-Aktivitäten gehört selbstverständlich dazu. Jetzt gibt es auch Angebote vor Ort.