Banner Logo Katholische Männerbewegung
 
 

Politik

 
Mittwoch, 4.10.2017, 19. Uhr, 3500 Krems, BRG Ringstraße, E.Hofbauerstraße

Die Katholische Aktion St. Pölten und ein Kremser Personenkomitee laden PolitikerInnen der Parteien, die für die Nationalratswahlen am 15. Oktober kandidieren, zu einer Diskussion über diese Anliegen ein. Abtpräses Christian Haidinger, Vorsitzender der Superiorenkonferenz der männlichen Orden Österreichs, und Gabriele Kienesberger Koordinatorin von „Christlich geht anders“ werden die Initiative präsentieren und mit den Parteienvertretern und dem Publikum in ein Gespräch darüber eintreten. Ziel der Veranstaltung ist es, sich eine fundierte Meinung über die Positionen der politischen Parteien zu Fragen nach ihren „christlichen Werten“ und ihren Antworten auf das Thema der sozialen Gerechtigkeit bilden zu können. www.christlichgehtanders.at


•Abtpräses Christian Haidinger, Vorsitzender der Superiorenkonferenz
•Gabriele Kienesberger, Koordinatorin von „Christlich geht anders“
•Daniel Landau, Die Grünen
•Lukas Mandl, ÖVP, Obmann des Europaausschusses, Vizebürgermeister in Gerasdorf
•Wolfgang Mahrer, KPÖplus
•Dr. Reinhard Resch, SPÖ, Bürgermeister der Stadt Krems
•Andreas Karlsböck, FPÖ angefragt

Moderation: Dr.in Eva Vetter

Gesellschaftspolitik

 

Für eine breite Debatte zur Abtreibung ohne Tabus spricht sich der Katholische Familienverband Österreichs (KFÖ) aus.

 
 

Gabor Pinter, aus Ungarn stammender Vatikan-Diplomat, wird Nuntiaturrat in Wien, wie das vatikanische Staatssekretariat mitteilte.

 
 

Eine breite Allianz österreichischer NGOs - darunter auch kirchliche - hat Bundeskanzler Werner Faymann in einem Offenen Brief dazu aufgefordert, an der Implementierung einer umfassenden Finanztran

 
 

St. Pölten, 04.07.2013 (dsp) Heuer feiert der Katholische Familienverband der Diözese St. Pölten sein 60-Jahr-Jubiläum. Aus diesem Anlass überreichte Josef Grubner, Vorsitzender des Familienverbandes, Landeshauptmann Erwin Pröll eine Ausgabe der neu erschienenen Festschrift „Lesebuch der Zukunft. Familie 2030“. Pröll, der neben Grubner das Vorwort verfasste, betone darin: „Wir in Niederösterreich betrachten Familienpolitik als Zukunftspolitik.“

Familienverband überreicht LH Pröll Festschrift zum 60-Jahr-Jubiläum
 

Erstmals in der Zweiten Republik haben am Montag die sechs großen Familienorganisationen, die im österreichischen Familienbeirat vertreten sind, gemeinsame Interessen formuliert.

 
 

Erstmals widmet sich eine parteiübergreifende Image-Kampagne dem Thema Kinderfreundlichkeit.

 
 

St. Pölten, 29.05.2013 (dsp) Der NÖ Katholische Familienverband begrüßt die jüngst vorgestellten Ergebnisse der im Vorjahr vom Land NÖ gestarteten „Denkwerkstatt Familie“. Familienverbands-Vorsitzender Josef Grubner sieht darin auch eine Bestätigung seiner Verbandsarbeit, zumal genau jene Themen als wertvoll angesprochen werden, die der Verband im Laufe der Jahre im Fokus hat. “Uns geht es in erster Linie“, so Grubner, „um die Positivwerbung für die Familie, da nur sie der Garant für eine positive gesellschaftliche Entwicklung ist.“

 

St. Pölten, 20.05.2013 (dsp) Von 30. Mai bis 5. Juni 2012 ist Klima-Aktions-Woche und Niederösterreich setzt ein starkes Zeichen für den Klimaschutz.

Foto (Astrid Huber): Superintendent Paul Weiland, Landesrat Stephan Pernkopf, Diözesanbischof Klaus Küng, Armin Haiderer (Katholische Aktion), Denise Blauensteiner.

Seiten

Subscribe to RSS - Politik